Am 14. April durften die Kinder der 1b-Klasse einen Besuch beim Zahnarzt in einem Rollenspiel nachspielen.

Mit viel Liebe und Engagement wurden die Obst- und Gemüsetage von den Eltern der 1b-Klasse gestaltet.

Am 11. Dezember kam die Seminarbäuerin Frau Zehetgruber Margarete zu uns in die Klasse.

Am 16. Dezember 2015 gab es wieder eine Bewegungsstunde mit Frau Schuller.

Am 9. Februar 2016 ging es lustig zu in der 1b-Klasse.

Am 8. Jänner 2016 suchten und fanden die Kinder der 1b-Klasse ein bisschen Schnee auf der Wiese hinter der „alten Schule“ in Stephanshart.

Am 18.März fand für die Kinder 1b-Klasse im Turnsaal der Volksschule Stift Ardagger die Verkehrserziehungsaktion „Blick und Klick“ statt.

Am 12.April 2016 bekamen wir Besuch von Gänsekücken in unserer Klasse.

Am 14. Juni 2016 wanderte die 1b-Klasse eine große Runde durch Stephanshart.
In der Tischlerei Grossalber bekamen wir eine interessante Führung und
bestaunten die zahlreichen Maschinen und Geräte.

Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr aller vier Katastralgemeinden kamen mit ihrem Einsatzfahrzeug zur Schule.

Am 29. Juni besuchten wir den Bauernhof der Familie Hinterbuchinger in Winklarn.

Der Vormittag war sehr abwechslungsreich und spannend.

Bei traumhaftem Wetter fuhren wir am 24. Juni nach Grein ins Schwimmbad.

Sarah war am 23. Juni bei uns und sie produzierte mit den Kindern riesige Seifenblasen.

Am 13. Juni 2016 entführte uns die Waldpädagogin Regina Brandstetter in den Wald.

Am 8. Juni 2016 packten wir unsere Rucksäcke und marschierten nach Empfing.

Am 14. Juni durften wir einen Vormittag im Wald erleben.

Am 13. Juni kamen Frau Heindl und Herr Hochreiter für einen Erste-Hilfe-Kurs zu uns an die Schule.

Ende Mai besuchten wir den Herrn Bürgermeister.

Am Freitag, dem 20.Mai 2016 fand im Amstettner Umdasch Stadion die traditionelle Laufolympiade für Teilnehmer/innen vom Kindergartenalter bis zu den 10/11-Jährigen statt.
Aus der Volksschule Ardagger nahmen heuer 20 Schüler/innen aus den 1. - 4. Klassen teil. Darunter waren Kinder, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnupperten und routinierte Läufer/innen, die um Podestplätze kämpften.

Vom 09. - 11. Mai 2016 fuhren alle drei 4. Klassen auf Projekttage.

Am 13. Mai war es wieder einmal soweit: Der Turnsaal in Stephanshart verwandelte sich in eine Manege und die Kinder der 2b in quirlige Artisten. Mit bewundernswerter Coolness und perfekter Koordination bewältigten die jungen Künstler das anspruchsvolle Programm. So gab es am Abend nur strahlende Gesichter.
Vielen Dank an die vielen Helfer, die diesen vergnüglichen Abend ermöglichten!

Am Donnerstag, den 28. April nahmen 1 Mädchen und 10 Buben der 4. Klassen beim Mike – Cup in St. Georgen teil.
21 fußballbegeisterte Gruppen von verschiedenen Volksschulen waren vor Ort.

Die Freude an der Volksschule Ardagger ist groß.
Beim diesjährigen bundesweiten Känguru Wettbewerb der Mathematik wird Georg Engel, Schüler der 4b Klasse Sieger in der Landeswertung von Niederösterreich und gleichzeitig belegt er auch den 1. Platz österreichweit.
Mit der höchstmöglichen Gesamtpunktezahl von 120 konnte Georg in der Kategorie "Ecolier" (4.Schulstufe) den Sieg für sich verbuchen.

Einen musikalischen Abend der besonderen Art boten die Kinder der 3. und 4. Klassen ihren Gästen am Mittwoch, dem 27. April. Der Turnsaal war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse mit ihrem Leiter Manfred Hochholzer aus der Musikschule Ybbsfeld zeigten in eindrucksvoller Weise ihr Können auf ihren Instrumenten. Die Freude, die Begeisterung, die bei allen Mitwirkenden hier zu spüren ist, garantiert den Erfolg dieses Projektes.

Am 28. April besichtigte die 3a Klasse die Stiftskirche in Ardagger. Herr Pfarrer Mag. Gerhard Gruber erzählte uns wie die Kirche entstanden ist. Besonders gut gefallen hat uns das Margaretenfenster. Wir besichtigten auch die Krypta und den Kreuzgang.

Caritas & WIR!
Die VS Ardagger lud zur Schuleinschreibung und wir nutzten die Gelegenheit, die Eltern mit ihren Schulanfängern mit Saft, Kaffee und Kuchen zu stärken. Bei köstlichen Mehlspeisen und Kerzenlicht fühlten sich alle sehr wohl und die erste Aufregung über den baldigen Beginn eines neuen Lebensabschnittes legte sich schnell.
Ganz nebenbei nahmen wir für die Aktion „Coffe to help“ der Caritas für Kinder in Not € 90,00 ein.

Am 5. April wurden wir zu "Bartl on tour" eingeladen.

Wir fuhren zur Verkehrserziehungsaktion Blick & Klick nach Stift Ardagger.
Dort lernten wir praxisnah, wie sie sich im Straßenverkehr richtig verhalten.
Außerdem übten wir das Überqueren der Straße zwischen parkenden Autos. Wir konnten feststellen, wie wichtig das Anschnallen im Auto ist.

Eine Riesenfreude machten die Damen des Umtauschbasars den Kindern der 3. und 4. Klassen. Sie sponserten der Volksschule Ardagger Stift einen neuen Tischfußballtisch. Ein herzliches Danke für diese großzügige Spende!

Am 4. März verwandelten wir das Lehrerzimmer in eine Backstube, um Beugerl (Beigerl) zu backen.
Beugerl waren ursprünglich ein Sinnbild für die karge Fastenzeit. Die runde Form des Beugerls dürfte älter sein, als die überall bekannte Brezel. Sie soll die runde Form der Sonne symbolisieren und somit das Licht der Welt.

Seit Jänner bekommen die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klasse in Kollmitzberg und Stephanshart alle 14 Tage kostenlos frische Äpfel geliefert.

Auch eine Kiste mit tollen Büchern und einigen Spielen für die Volksschule wurden von den Verantwortlichen des Umtauschbasars gespendet.

Obsttag, Weihnachten, Apollonia, Turnen, ...

Zu dieser vorweihnachtlichen Feierstunde durften wir viele Eltern und Großeltern, die Pflichtschulinspektorin Frau Mag. Michaela Stanglauer und andere Ehrengäste begrüßen.
Mit Weihnachtsliedern, Instrumentalstücken, Gedichten, Body Percussion und einem Weihnachtsspiel stimmten die Kinder der 3. und 4. Klassen die Gäste auf das Wunder der Weihnacht ein.

Am 17. Dezember drehte sich in der Schule auf dem Kollmitzberg alles um Märchen. Die Kinder der 1. und 2. Klasse besuchten gemeinsam verschiedene Stationen:
· Märchen erzählen
· Märchenspiele
· Zwerge basteln
· Puzzles bauen
· Verkleiden und Märchenfiguren erraten
Zum Schluss sangen wir noch in der Aula ein Märchenlied.

Am Freitag fand die von den Kindern langersehnte Lesenacht statt.
Die Kinder „reisten“ mit Sack und Pack an. Nachdem sie sich die Schlafplätze eingeteilt hatten, begannen alle in ihren Klassenlektüren zu lesen.
Anschließend konnten die SchülerInnen verschiedenste Stationen besuchen. Angefangen von der „Schleimstation“, bei der die Kinder Gegenstände erraten mussten, bis zum Basteln von Nikolaussackerln.
Um ca. 21:30 Uhr war dann auch Schluss und es begann das Zähne putzen und Einfinden in den Klassen.

Am 1. Dezember war Herbert Hehenberger bei uns zu Besuch. Er informierte uns über die Arbeit des Jugendrotkreuzes, über Notfallnummern und Notruf und zeigte uns in einem Experiment, wie wichtig es ist, einen Radhelm zu tragen. Wir lernten auch, wie man verschiedene Verbände anlegt. Herzlichen Dank an Herbert für den spannenden Vormittag!

Am 25. November kamen Michaels Mama, Oma und seine kleine Schwester zu uns in die Schule.
Mit dem duftenden Tannenreisig, das wir von Familie Zehethofer zur Verfügung gestellt bekamen, banden sie gemeinsam mit den Kindern einen wunderschönen Adventkranz.

Am 23.November kam Christinas Oma, Frau Gstettenhofer Maria
zu uns in die 1b-Klasse.
Mit viel Geduld und liebevollen Erklärungen zeigte sie den Kindern
das Binden eines Adventkranzes.

Als Abschluss unseres Märchenprojekts, das sich über ein paar Wochen erstreckte, verwandelten wir die Schule am 24. November in ein Märchenland.

Jedes Jahr wieder dürfen wir uns über den Besuch unserer Seminarbäuerin Margarete Zehetgruber freuen.

Die Kinder der 1A erlebten mit Frau Schuller eine sehr bewegungsreiche Turnstunde. Auch das Hampelmannspringen und Froschhüpfen waren dabei. Die Kinder hatten viel Spaß.

Wir lernen Ägypten kennen! Unter diesem Motto stand das Religionsprojekt der 3. Klassen.
In der 2. Klasse erfahren die Kinder vom listigen Jakob, der seinen Lieblingssohn Josef verliert und in Ägypten wieder findet.
In der 3. Klasse wird die Geschichte weiter erzählt und die Kinder hören, warum die Nachkommen Jakobs und Josefs in Ägypten versklavt wurden und welche Rolle Mose in dieser Geschichte spielt…

Am Dienstag, dem 27. Oktober um 19.00 Uhr durfte Fr. VD Katharina Lechner etwa 80 Gäste zum Elternvortrag von DSA Hans Steinkellner mit dem Thema "Neue Autorität - Wirksame Ansätze zur Stärkung von Eltern und PädagogInnen" in der Aula der VS Ardagger Stift begrüßen.

Die "Neue Autorität" ist eine Autorität durch Beziehung. Sie zeigt Wege auf, wie eine gute Beziehung zwischen Kind und Eltern, zwischen Kind und Pädagogen wieder hergestellt werden kann und worin sie begründet ist.

Am 16. Oktober war der „Welternährungstag“. Aus diesem Anlass kamen
Frau Hermine Dietl und Frau Sissi Eblinger zu uns in die 1b-Klasse.
Die beiden Bäuerinnen hatten ein tolles Programm vorbereitet.

Am 16.10.2015 besuchten uns Frau Gruber und Frau Windhager, 2 Bäuerinnen von Kollmitzberg. Sie erklärten den Kindern, woher unsere Lebensmittel kommen. Sie hatten Weckerl , Aufstriche, Käse, Karotten und selbstgemachten Saft für uns mit. Außerdem überreichten sie den Kindern ein Sackerl, das mit allerhand Köstlichkeiten gefüllt war.

Im Rahmen des Welttierschutztages nahmen einige Kinder ihre Haustiere
mit in die Schule. Wir bekamen Besuch von Hunden, Katzen, Hasen,
Meerschweinchen und einem Frettchen.

Mit Hilfe einer Bücherkiste, in der sich spannende Materialien, die in der Erzählung vorkommen, befinden, stellen die Kinder ihre Lieblingsbücher vor.

Im Rahmen der bibel.erlebnis Ausstellung des katholischen Bildungswerkes besuchten wir von 2.–18. Oktober 2015 mit den 2.-4. Klassen der VS Ardagger das Pfarrheim in Ardagger Markt und erkundeten die Welt der Bibel.

Am 25. September pilgerten die 3. Klassen auf den Kollmitzberg. Beim Raufgehen sammelten alle Kinder einen Stein und eine Blume. Oben angekommen wurde zuerst gejausnet, dann gingen wir in die Kirche und anschließend legten wir beim Ottilienbrunnen ein Mandala aus den gesammelten Stücken. Ein Highlight war der Spielplatz mit der großen Rutsche. Das Wandern war zwar anstrengend, aber alle Kinder hatten großen Spaß.

In der zweiten Schulwoche durften die 3. Klassen am Verkehrserziehungsprojekt "Hallo Auto" teilnehmen. Die Kinder konnten live erleben, wie lange ein Auto zum Bremsen braucht und welche Bedingungen den Bremsweg beeinflussen.

Am Spielplatz vor der Schule gefällt es uns sehr. Hier können wir schaukeln, klettern, laufen und Fußball spielen.

Die 1A hat im Sachunterricht von Äpfeln gesprochen. Wir haben ein Mandala mit
Äpfeln gelegt. Außerdem haben wir einen Apfel mit und ohne Schale betrachtet.
Was die Luft so alles kann……..

Anlässlich des Internationalen Tages des Friedens am 21. Sept. rief die UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall Kinder und Jugendliche aller Kontinente auf, ein Zeichen für ein friedvolles Zusammenleben zu setzen. Auch in Österreich, wo aufgrund der Flüchtlingsströme das Thema hochaktuell ist, haben Kinder und Jugendliche ihrer Sehnsucht nach Frieden Ausdruck verliehen und sich engagiert.