Die Kinder der 1.b sind schon fleißig beim Üben der Buchstaben.

Spielerisch und mit allen Sinnen versuchen sie sich die Schreibrichtung und den Buchstabenlaut einzuprägen.
Anhand eines Stationenpasses erhalten die Kinder einen Überblick über das buntgemischte Lernangebot.
Selbständig nehmen sich die SchülerInnen dann eine Station nach der anderen vor: Zum Beispiel spuren sie das "M" an der Tafel nach,
formen es mit Plastillin, legen die Form des Buchstaben mit Glassteinen, oder balancieren entlang eines Seiles.
Zu guter Letzt bestrichen sie sich bei der Erarbeitung des "Mm" als Belohnung ein Marmeladebrot.
Bei dieser Unterrichtsform wird ein besonderes Augenmerk auf die Förderung der Grob- und Feinmotorik, auf das selbständige Arbeiten,
auf das Arbeiten im Team und auf das differenzierte Arbeiten gelegt.

Nächste Woche geht es wieder weiter mit einem neuen Buchstaben. Wir freuen uns schon darauf!